Food Heaven Kuala Lumpur

Kuala Lumpur Food-Tipps

Wo in Kuala Lumpur gibt es was zu essen? Wir haben hier definitiv nicht annähernd alle Antworten, doch wir wollen zumindest diese Restaurants, Food Courts und Streetfood-Adressen zusammentragen, die wir in leckerer Erinnerung behalten haben. Das Food-Angebot in Kuala Lumpur ist einfach soooooo riesig, dafür ist die Metropole ja auch bekannt, und jeder Foodie wird hier etwas finden. Am besten ist es natürlich, wie immer auf Reisen, wenn du für die lokale Küche aufgeschlossen bist und dich nicht nur an bekanntes „Western Food” hältst, das im Ausland sowieso nur aus Burgern, Pommes, Spaghetti und Pizza besteht. Wir haben sowohl Süßes als auch Deftiges zusammengetragen. Auf geht’s.

1. Food in und um Malls in Kuala Lumpur

Fangen wir mit den Malls an. Die Food-Courts dort sind wirklich nicht zu vergleichen mit Einkaufszentrum-Essen in Deutschland. Ebenso wie das Angebot an Waren, gibt es ein riesiges Essensangebot. Das kann man gar nicht alles probieren. 

1. 1. Scott Garden

Der Scott Garden-Komplex war unsere erste Base in KL. Empfehlungen: 

Ein Stand mit frittierten Snacks, sowohl süß als auch herzhaft, der an den meisten Wochentagen tagsüber vor dem Komplex steht. Wenn du davor stehst und auf Scot Garden blickst befindet sich der Stand rechter Hand vor der kleinen Food-Meile. 

Ein Foodtruck, der so gut wie jeden Abend ab ca. 19 / 20 Uhr vor der Anlage parkt und leckere frittierte Spieße anbietet. Von Gemüse bis Seafood. Wir empfehlen vor allem die sehr üppigen Pilzspieße, einfach so lecker! Dazu gibt es diverse Soßen zum selbst aussuchen.

1. 2. K88 Food Court

Der K88 Food Court befindet sich schräg gegenüber von Scott Garden und direkt gegenüber der Exsim Tower, wo wir als zweites gewohnt haben. Vorwarnung: Es darf dich nicht stören, dass hier auch mal eine Ratte durch rennt … Ansonsten ist das Angebot riesig und es gibt Essen aus allen Ecken Asiens: Thai, Chinesisch, Koreanisch, Taiwanesisch, Malayisch, etc. 

Hier haben wir öfter gegessen und vor allem ein taiwanesisches Essen war sehr lecker. Siehe Bild. Ein anderes Mal ist die Glutamat-Bombe explodiert, was sich in Unwohlsein und heftigen, anhaltendem Durst geäußert hat. Vorsicht also hier. Ich würde sagen, dass es dort keinen glutamatfreien Stand gibt. Dem koreanische Essen war aber z. B. nur sehr wenig zugefügt, da hatten wir nachgefragt.

1. 3. Restoran Sing Pao Dim Sum

Das Restoran Sing Pao Dim Sum ist ein kleiner Laden rechter hand der Exsim Tower. Hier gibt es gedünstete, gekochte und frittierte chinesische Köstlichkeiten. Da fußläufig erreichbar haben wir hier öfter gesnackt und die Sachen meist to go genommen. Alles schmeckt lecker, sehr zu empfehlen sind die Crab-Cakes, die es in KL vielerorts gibt. Da das Seafood ist, bitte nur in Maßen genießen und am besten gleich mit Chlorella und oder Zeolith ausleiten

1. 4. YunShu Coffee

YunShu Coffee ist ein nettes kleines Café, das von jungen Leuten geführt wird. Ein kleiner trendy Spot in einem normalen Wohngebiet in Kuala Lumpur. Wenn du in der Nähe wohnst, lohnt sich ein Besuch, da du ao auch einmal einen Eindruck vom Leben in den „Suburbs” bekommst. Das Tiramisu ist sehr lecker und schmeckt tatsächlich nach Alkohol. 😀 

1. 5. Mid Valley Mega Mall und Gardens Mall Kuala Lumpur

1. 5. 1. Yin’s Sourdough Bakery and Restaurant

Klare Empfehlung hier: Yin’s Sourdough Bakery and Restaurant. Hier gibt es, wie der Name schon sagt, Backwaren aus Sauerteig. Sowohl süß als auch herzhaft. Im Untergeschoss haben sie noch einen kleinen Stand, wo es mehr Auswahl gibt. Im Restaurant bekommst du warme Mahlzeiten, die auf jeden Fall lecker aussehen, wir haben, neben Gebäck und Brot, den Avocado-Banana-Kefir probiert, der super lecker ist.

1. 5. 2. Lavender Bakery Kuala Lumpur

In der Lavender Bakery gibt es viele verschiedene Backwaren, darunter auch nordeuropäisches. Du hast hier also einfach mal die Auswahl und bist nicht auf diesen seltsamen Sponge-Cake limitiert, der sich hier in Asien (aus welchen Gründen auch immer) großer Beliebtheit erfreut. Es gibt Filialen in mehreren Malls. 

1. 5. 3. Tokyo Secret

Im Café Tokyo Secret gibt es ebenfalls leckeren Kuchen und die Auswahl beschränkt sich nicht nur auf asiatische Varianten. Glaub mir – was Kuchen und Backwaren angeht, sind wir in Europa wirklich bestens versorgt! Das ist etwas, das wir sehr vermissen. 

1. 5. 4. Ăn Viet

Das vietnamesische Restaurant Ăn Viet in der Gardens Mall, die sich direkt an die Midvalley Mall anschließt, ist sehr zu empfehlen. Es wird ohne Glutamat gekocht, die Zutaten sind sehr frisch, die Würze gut und ihr Signature Dish ist die Pho in verschiedenen Variationen.

1. 5. 5. dipndip Kuala Lumpur

Zwischen der Midvalley- und der Gardens Mall gibt es eine Straße, an der sich ebenfalls noch viele Geschäfte befinden. Auf der Seite der Midvalley Mall befindet sich das dipndip, ein super geiler Eis-/Kuchen/-Nachtischladen. Es gibt hier große Menus für mehrere Personen oder normale Portionen. Empfehlung!

Ansonsten wirst du im Foodcourt in den beiden Malls sicher fündig. Das Angebot ist riesig und es gibt alles von kleinen Shops bis hin zu guten Restaurants, die allerdings auch dementsprechend kosten. In den Malls ist das Essen sowieso teurer, als in kleinen Restaurants in der Stadt oder natürlich Streetfood. 

1. 6. Pavilion Mall in Kuala Lumpur

In der Pavilion Mall selbst haben wir nicht gegessen, da es einfach super teuer ist. Wenn du mehr ausgeben möchtest, findest du dort hochklassige Restaurants, die einen guten machen. Interessant ist auch die Straße, die zum Eingang der Mall führt. Hier gibt es viele Stände, vor allem für Süßes und einen speziellen Foodcourt.

1. 6. 1. Lot 10 Hutong Food Court

Der Lot 10 Hutong Food Court ist überwiegend, wenn nicht komplett, chinesisch. Es gibt dort viele Stände mit Ente und vor allem das Essen im ersten Restaurant, wenn du über die Rolltreppe reinkommst, sieht super aus. Wir haben ein paar Gerichte probiert und sie haben alle geschmeckt. Außerdem ist es einfach interessant. 

1. 6. 2. Rollney Ansa Walk, Bukit Bintang

Bei Rollney bekommst du mega leckere Soft-Eis-Waffel-Kreationen mit dem extra Pfiff. Ich denke, die Bilder sprechen für sich. Für den süßen Zahn auf jeden Fall ein absolutes Muss!

1. 6. 3. Tutti Frutti

Im Tutti Frutti bekommst du leckere Softeis-Kreationen mit einer Auswahl an Garnitur. Das Eis hat einen sehr (er)frischen(den) Geschmack.

1. 6. 4. Arabische Food-Meile

Auf dem Hauptweg zur Pavilion Mall ist eher die arabische Ecke vertreten und dementsprechend gestaltet sich das Food-Angebot. halte die Augen offen, wenn du Lust auf Shawarma und Co hast. Wir haben bei Al-Amar Express (libanesisch) gegessen. Es war gut, doch die Portionen sind winzig. 

Vor dem H&M an der Ecke befindet sich ein großer Baklava-Stand. Alle Baklava, die wir hatten waren fad und vielleicht schon überlagert. Nicht zu empfehlen. 

2. Petaling Street Kuala Lumpur

Die Petaling Street im Herzen von Kuala Lumpur ist der Hotspot der Stadt und dementsprechend überfüllt ist es dort auch. Es ist ein chinesisches Viertel und so wirst du dort überwiegend chinesisches Essen finden. Am meisten lohnt es sich immer, kleine Portionen und Snacks zu probieren und sie zu teilen. 

2. 1. Ah Loh’s Apom Balik

Probier bei Ah Loh’s Apom Balik auf jeden Fall die leckeren Kokos-Pancakes. Ein altes Ehepaar mit einem kleinen, offenen Stand bereitet sie zu. Es gibt sie sowohl mit als auch ohne Weizenmehl, sie schmecken himmlisch und sind günstig!  

2. 2. Mingle Café

Im Mingle Café kannst du hipstamatic deine Smoothiebowl, Kaffee und Co genießen. Die Preise sind etwas höher, die Kuchenstücke zu klein, die Bowls dafür lecker. 

2. 3. leaf & co. cafe

Im leaf & co. cafe gleich nebenan gibt es leckeres Frühstück, Lunch und süße Kreationen. Ich habe mir dort einen abgefahrenen Matcha Donut Frappé gegönnt. So gut und richtig viel Matcha drin! Aber auch so süß, weil ich vergessen hatte, ihn mit reduziertem Zucker zu bestellen. Pro Tip: Immer sagen, wenig oder gar kein Zucker. Außer, du stehst auf die süße Vollklatsche. Ich würde es definitiv wieder tun, wenn auch mit weniger Zucker.

Im gesamten Petaling-Viertel findest du ein Café am nächsten und viele davon sind fancy. Darüber freut sich man sich, wenn man mal wieder etwas anderes, als das einheimische Essen zu sich nehmen möchte, doch es macht sich natürlich auch im Geldbeutel bemerkbar.

3. Pasar Seni Central Market Kuala Lumpur

Im Central Market von Kuala Lumpur findest du nicht nur viele nette Shops, sondern auch einen Foodcourt. Nach einem Blick durch das Angebot hat uns nur die Green Bowl Salad Bar überzeugt. Hier gibt es sehr leckere frische Salat-Bowls, Arrangements und Suppen und es wird ohne Glutamat gekocht. Nur in der Algensuppe, die es als Beilage gibt, ist Glutamat enthalten. Die Preise sind günstig. 

Am Wochenende wird der Markt hinter den Markthallen im Außenbereich erweitert und es gesellen sich natürlich auch eine Menge zusätzlicher Foodstände, in der Regel jedoch Süßes, dazu.

4. Burger

Zugegeben – wir haben in KL tatsächlich nur einmal Burger gegessen, aber dafür einen extrem geilen. my Burger Lab hat einige Filialen in KL, also wird es auch eine in deiner Nähe geben. Bei Burgern sind wir wirklich picky, haben keine Lust auf Reinfälle und dieser Laden hält, was er verspricht. Du kannst auch sagen, dass du kein Glutamat haben möchtest. Was wir einzig in jedem Burger-Laden zu bemängeln haben ist, dass die Burger einfach immer etwas zu klein geraten sind. Oder wie siehst du das?

5. Streetfood in Kuala Lumpur

Also wenn du etwas in Kuala Lumpur probieren musst, dann ist es definitiv das Streetfood. Achte darauf, ob die Utensilien und der Umgang hygienisch sind (für Streetfood-Verhältnisse) und tob dich aus. Wir hatten noch nie Probleme, doch man darf auch nicht zimperlich sein. Das betrifft allerdings das Streetfood in jedem asiatischen Land.

6. Ausflug Glutamat

Wenn man in Asien Essen probieren möchte, ist es leider nicht möglich, das immer zu vermeiden. Doch das Problem gibt es nicht nur hier. Schon in Spanien findest du im Supermarkt fast ausschließlich Gewürzmischungen mit Glutamat. Ich nehme an, in Südamerika wird das auch viel verwendet, da sich im Supermarkt das gleiche Bild zeigt, doch wir haben damals einfach nicht daran gedacht. Wenn möglich frag, ob mit Glutamat gekocht wird und sag, dass du keins im Essen haben möchtest, wenn es geht. Es versteckt sich in Dips, Soßen, Brühen und Marinaden. In Asien wird es auch Ajino Moto oder MSG genannt. Ajino Moto ist die Firma, die es herstellt.

Viel Spaß beim Durchfuttern!

Sehenswürdigkeiten in Kuala Lumpur

Kuala Lumpur: Wohnen, Einkaufen, Leben

Teile diesen Beitrag

Folge uns und bleibe up to date!

Was treibt uns um, was was möchten wir weitergeben?

Quebrada Valencia
Suche

Du kannst den Artikel nicht kopieren.

Wenn du ihn teilen möchtest, verwende den Link in der Adresszeile.